Dienstag, 19. April 2016

Belgien Rundfahrt 2016 Vorbeitung und erster Tag

Die Vorbereitung:

ist eigentlich gar nicht meine Sache - eine Tour vorzubereiten - aber für alles gibt es ein erstes mal.
Also ans planen, Routenplaner gestartet ( Tyre to Travel ) Wegpunkte festgelegt, fertiggestellt, verworfen, neue Wegpunkte festgelegt, fertiggestellt und so weiter. Heraus kam eine Route entlang der Grenzen Belgiens.


Nächste Überlegung, wo Übernachten wir? Zelten? Unnötig viel Gepäck - also nicht. Jugendherbergen? Machen wir - Mitgliedsausweise besorgt ( 2 x 18,00 € ) und weiter planen.

Was brauchen wir?
Wäsche - 1 Jeans - 3 T shirts - Unterwäsche für jeden Tag für meine Frau ein paar extra Schuhe
Hygiene - alles was man/frau auch zu Hause alles braucht, nur in kleineren Mengen
Technik - 2 Actioncams - Fotoapparat - Handys - mein Windows Tab
Roller - etwas Werkzeug - kleine Warnleuchte - kleiner Verbandskasten - Zündkerze -             Antriebsriemen

Eine Woche vor Fahrtantritt Zimmer Buchen. In der Jugendherberge St.Vith kein Problem, in Mons und Koksijde nichts zu bekommen. Also werden keine weiteren Zimmer im voraus gebucht, so sind wir auch flexibler. Mehr Planung brauche ich nicht - ist schon viel zu viel.

Der erste Tag 




Am 11/04/2016 um 09:00 geht es los, halt stop erst mal tanken und ab.
Tongeren > Riemst > Eben-Emael > Voeren > De Plank > Gemmenich > Kelmis > Raeren > Eupen > Mont Rigi > Büllingen > Amel > St. Vith


 Fotostop für eine Kirche in besonderer Bauform

 Kaffee + Kakaopause in Eupen

 St. Vith nein nicht unsere Unterkunft

 St. Vith um 17:00 Uhr echt heftig

Die Jugendherberge - wir hatten ein Zimmer für 2 Personen gebucht, d.h. zwei Einzelbetten - wenig Platz - WC auf dem Flur. Dafür aber sauber und ein reichhaltiges Frühstück. Das alles führte dazu, dass wir uns entschlossen zuerst nach einem preiswerten Hotelzimmer zuschauen und dann erst nach Alternativen.

Zum Schluss noch das Video vom ersten Tag