Donnerstag, 21. Juli 2016

Rund um Lüttich

 Sonntag der 17/07/2016 - wir wollen wieder raus. Mit wir meine ich meinen Roller und mich.

Also starten wir gegen 10:00 Uhr zu einer

Tour Rund um Lüttich

Gesamtlänge der Tour ~ 260 Km
Dauer 7 Stunden

Noch was zur Dauer- es wurde in einem Forum die Frage gestellt, warum ich für die Strecke so lange brauchen würde? Erst habe ich die Frage nicht richtig verstanden, aber mittlerweile - ich fahre einen 125ziger und ich setze mich da nicht drauf um möglichst schnell wieder zu Hause zu sein - ich möchte solche Touren genießen.

.







So nun aber zur Tour: es geht relativ geradeaus Richtung Ahin ( Huy ) an die Maas

Kühltürme Des AKWs Thiange



In dem kleinen Zentrum lässt es sehr gut verweilen um einen Kaffee - ein Eis oder ähnliches zu genießen.

Nach dem Stop geht es weiter Richtung Tinlot - Petit Han - Stavelot - Spa nach Spixhe.



Leider gibt es von diesen Teil kein Bild- oder Videomaterial da sich ein nicht näher zu definierendes Insekt zur letzten Ruhe mitten auf die Linse meiner Kamera begeben hat. Pech für das Insekt und für mich.

Ich versuche mal diesen Teil der Tour in Worte zu fassen. Es geht auf nicht immer guten Straßen durch Täler, Wälder und über Anhöhen mit grandiosen Aussichten nach Stavelot und von hieraus Richtung Norden. Francorchamps ( Rennstrecke / Formel1... ) lassen wir rechts liegen durchfahren Spa ( Kurort, Mineralquelle ) und landen in Spixhe. Hier wir die Kameralinse gereinigt und es gibt wieder Bildmaterial.

 Es geht weiter über Theux nach Chaudfontaine ( Kurort  / Mineralquelle )




Auf dem Weg hat sich hinter der parallel verlaufenden Bahnstrecke ein "Kleinod " versteckt





Zwischen Lüttich und Verviers geht es weiter in die " Blauen Ardennen " aber nicht ohne vorher für mein leibliches Wohl zu sorgen
Lunch Garden - ein Essen mit Getränk für 9,80 € - preiswert und schmackhaft.

Blaue Ardennen

Amerikanischer Soldaten Friedhof ( II WK )


Aubel

In Aubel biegen wir links ab, um zu Kloster Val Dieu zu gelangen




An einem Sonntag ist an dem mittelalterlichen Kloster reichlich betrieb. Da die Mönche auch ganz ordentliche Geschäftsleute sind, werden für gutes Geld Führungen durch das Kloster und die Brauerei angeboten.





Bevor meine Frau eine Verlustanzeige aufgibt ( ich hoffe doch ) treten wir via Visé und Bassenge die Rückfahrt nach Tongeren an




Hier noch das Video