Freitag, 21. Juli 2017

5 Tage - 5 Flüsse 5.Tag

Ahr - Rhein - Lahn - Mosel - Sauer





Frühstück ist wie üblich ab 08:00 Uhr, wir sind wie üblich zu früh, Frühstück ist wie üblich schon fertig. Es bleibt noch Zeit genug den Roller aus der Garage zu holen und die Koffer wieder dran zu machen. Nach dem Frühstück wird bezahlt und es geht los.








Der Weg führ uns weiter Mosel aufwärts nach Trier, der ältesten Stadt Deutschlands.

Trier (französisch Trèvesluxemburgisch Tréier) ist eine kreisfreie Stadt im Westen des Landes Rheinland-Pfalz. Mit knapp 115.000 Einwohnern ist sie nach Mainz und Ludwigshafen am Rhein dessen drittgrößte Stadt.[2]
Die Stadt wurde vor mehr als 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum (ab der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts Treveris) gegründet und beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands für sich. Trier beruft sich hierbei auf die längste Geschichte als bereits von den Römern anerkannte Stadt, im Gegensatz zu einer Siedlung oder einem Heerlager.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Trier













Von Trier aus geht es weiter nach Oberbillig, wo wir mit der Fähre nach Wasserbillig übersetzen. Somit haben wir Deutschland verlassen und sind in Luxemburg. Alles ohne Kontrolle, keiner fragt nach dem Pass - finde ich nach wie vor super.

Ab jetzt geht es die Sauer flussaufwärts Richtung Belgien. Die Fahrt ist größtenteils sehr entspanend, es geht durch eine wunderschöne Landschaft Richtung Norden ( Achtung: nichts für Kurvenjunkies )










In Echternach gibt es noch etwas für den Magen und wir fahren weiter über weitestgehend gute Strassen und kleine Ortschaften - als die Strassen schlechter werden wissen wir, wir sind in Belgien.










St. Vith
Kurz hinter St. Vith erreicht uns die Nachricht, die Schwester meiner Frau ist verstorben. Verständlicher weise will meine Frau nur noch eins - auf kürzestem Weg nach Hause. Damit findet die Tour, die eigentlich fast zu Ende war, ein wirklich plötzliches Ende.


Hier noch das Video zum Tag











Diesen Bericht und auch die folgenden widme ich der Schwester meiner Frau - meiner Schwägerin - die am  26.06.2017, dem letzten Tag unserer Reise nach langer Krankheit verstorben ist


paypal.me/Rollerreisen